lvkm.nrw befürwortet die Verbesserung des Gewaltschutzes

Der lvkm.nrw bezieht Stellung zur Neugestaltung des Gesetzes zur Änderung des Wohn- und Teilhabegesetzes sowie des Ausführungsgesetzes zum Neunten Sozialgesetzbuch. Im Rahmen der Stellungnahme begrüßt der lvkm.nrw die Absicht des Gesetzgebers das WTG zu novellieren und benennt konkrete Forderungen zu Verbesserung des Gewaltschutzes von Menschen mit Behinderung. Hierzu zählen die Einrichtung einer landeszentralen Monitoring- und Beschwerdestelle sowie die Schaffung von flächendeckenden Konsulentendiensten für die Begleitung und Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Betreuung von Menschen mit herausforderndem Verhalten tätig sind. Die Stellungnahme können Sie hier abrufen.

Protestaktion im Inklusionsbeirat

Der lvkm.nrw sowie 14 weitere Vertreter*innen der Behindertenverbände und-organisationen pausieren ihre Beteiligung im Inklusionsbeirat NRW. Die Pausierung ist Teil einer Protestaktion gegen die Blockadehaltung der Spitzenverbände in diesem Gremium. In einer gemeinschaftlich abgegeben Erklärung fordern die Vertreter*innen die Landesregierung und den Landtag auf geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die reibungslose Arbeit des Inklusionsbeirates und seiner Fachbeiräte  wieder herzustellen. Konkrete Forderungen der Vertreter*innen und Informationen zu Hintergründen der Aktion finden Sie hier.

Neuwahl des Vorstandes

Am 30.10.21 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des lvkm nrw statt. Die Mitglieder wählten an diesen Tag auch den neuen Vorstand. Beret Gierig (Mitglied der Bundesfrauenvertretung des bvkm und Mutter von drei Kindern, von denen 2 mit einer schweren Behinderung leben), Marc Haine (Geschäftsführer des Vereines miteinander leben e.V.) und Nadia Volz-Lalee (Sozialdienstleitung VIA Integration gGmbh) wurden erstmals in den Vorstand gewählt. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Margit Benemann, Ralf Dicke, Maria Poquett, Susanne Schloms, Bernd Schneider und Josef Wörmann stellen sich erfolgreich der Wiederwahl. Eine ausführliche Meldung zur Mitgliederversammlung finden Sie hier.

Neuerscheinung:
Praxishandbuch “Ich selbst? Bestimmt!”

Wenn der Auszug aus dem Elternhaus bevorsteht, stehen Menschen mit Behinderung und ihre Eltern vor ganz besonderen Herausforderungen. Das neu erschienene „Praxishandbuch Ich selbst? Bestimmt!“ beinhaltet zahlreiche Anregungen und Praxisbeispiele zur Durchführung einer Wohnvorbereitung. Das Praxishandbuch richtet sich an Fachkräfte und alldiejenigen, die Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen mit dem Angebot einer Wohnvorbereitung unterstützen möchten. Das neu erschienene Praxishandbuch ist die ideale Ergänzung zum Buch „Ich selbst? – Bestimmt! – Selbstbestimmt Wohnen mit hohem Unterstützungsbedarf“; kann aber auch unabhängig vom ersten Buch genutzt werden. Beide Bücher sind im verlag selbstbestimmtes leben erschienen und können ab sofort hier bestellt werden.

Projekt Selbstbestimmt Wohnen in NRW: Erklärvideos veröffentlicht

Mit dem Projekt „Selbstbestimmt Wohnen in NRW“ hat der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V. Menschen mit Komplexen Behinderungen und ihre Familien in der Lebensphase des Auszugs aus dem Elternhaus auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleitet. Im Rahmen der Projektarbeit sind, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Mitgliedsvereinen des lvkm nrw, kurze Erklärvideos entstanden. Sie geben Einblicke in verschiedene Themen rund ums selbstbestimmte Wohnen, z.B. verschiedene Wohnformen, Assistenz, Kochen usw. und erklären, wie wertvoll eine Wohnvorbereitung für Menschen mit Behinderung und Angehörige sein kann. Die Videos können u.a. im Rahmen von Bildungsangeboten, wie z.B. der Wohnvorbereitung, zum Einsatz kommen.