Wer wir sind

Die Bildungsstätte Einschlingen ist als Teil der Alternativbewegung Ende der 70er Jahre entstanden und erhielt 1979 die Anerkennung des Landes NRW als Einrichtung der Erwachsenenbildung nach WbG NRW. Bis heute arbeiten wir selbstverwaltet als gemeinnütziger Verein. Unser romantisch gelegenes Tagungshaus im Teutoburger Wald bietet jährlich rund 3500 Teilnehmenden den Raum für intensive Lernprozesse. Das historische Bauwerk bietet liebevoll eingerichtete Zimmer und Seminarräume für bis zu 60 Personen, die Küche serviert täglich frische und leckere Mahlzeiten. Unsere Bildungsreferent_innen organisieren innovative Weiterbildungskonzepte für Institutionen, Teams und Einzelpersonen. Einen Schwerpunkt bildet dabei unser Lernfeld Ausbildung, in welchem wir ein ergänzendes Angebot für Ausbildungseinrichtungen anbieten. In Abstimmung mit Berufskollegs oder Ausbildungsstätten konzipieren wir so spezielle Seminare, beispielsweise für die Berufsfelder Erziehung und Pflege. Wir arbeiten mit über 100 Dozent_innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen.
In der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern entwickeln wir darüber hinaus Weiterbildungsangebote zu sozialen und politischen Themen. So entstehen Vortragsreihen, aktuelle Fachtagungen, Angebote für die Selbsthilfe oder benachteiligte Personengruppen.

Bildung bedeutet für uns

Wir verstehen uns als eine Einrichtung, die der Emanzipation des Menschen durch Lernen in der Gemeinschaft dient. Dazu gehören die Entfaltung der Persönlichkeit, die Entwicklung sozialer Kompetenzen, die Berücksichtigung von Individualität als auch Solidarität und soziale Gerechtigkeit.
Bildung ist ein wesentlicher Baustein für die Entwicklung des Menschen, sie ermöglicht Teilhabe, Mitwirkung und Unabhängigkeit. Wir betrachten Bildung als einen lebenslangen Prozess, der in formalen und informalen Bedingungen stattfinden kann.

Warum wir bei inkluevo mitmachen möchten

Wir betrachten den Ausbau inklusiver Bildungsangebote als wichtige Herausforderung für Einrichtungen der Erwachsenenbildung und sehen hier großen Entwicklungsbedarf. Gerne sind wir Teil eines Projekts, in dem wir diesem gemeinsamen Ziel näher kommen. Wir setzen uns bereits seit einigen Jahren theoretisch in unterschiedlichen Projekten mit inklusiver Bildung auseinander, können unsere Erfahrung weitergeben und von anderen Beispielen guter Praxis lernen. Die Anpassung unseres Tagungshauses an Kriterien der räumlichen Barrierefreiheit ist durch die historische Bausubstanz nur in Teilbereichen zu verwirklichen, wird aber als wichtiger Bestandteil von inklusiven Bildungsangeboten in den kommenden Jahren von uns angestrebt. Die Mitarbeit am Projekt inkluevo soll uns auch helfen, fokussiert und kompetent dieses Ziel zu erreichen.

Unsere Ideen für Bildungsangebote

  • Sozialraumorientierte Angebote
  • Angebote zur Stärkung der Selbsthilfe
  • Qualifizierung von Lehrenden
  • Kulturelle Bildungsangebote
  • Künstlerische Bildungsangebote
  • Beteiligung von Menschen mit Behinderung in Planung und Durchführung

Wie wir das erreichen

Vernetzung und Austausch, um Konzepte zu entwickeln, die den Bedarfen der Zielgruppe entsprechen und angenommen werden. Hierbei soll die Frage erörtert werden, in welchen Formaten die Bildungsangebote stattfinden und welche methodisch-didaktischen Vorüberlegungen notwendig sind. Gerne würden wir im Anschluss daran konkrete und beispielhafte Bildungsangebote durchführen sowie evaluieren.

Ansprechpersonen und Kontakt:Mirek Bohdálek und Daniela Kroll
Bildungsstätte Einschlingen
Schlingenstraße 65
33649 Bielefeld
Telefon: 0521 451811
E-Mail: daniela.kroll@einschlingen.de,
mirek.bohdalek@einschlingen.de
Internet: www.einschlingen.de