Stand: August 2017

Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf stehen heutzutage immer noch vor der Schwierigkeit, in selbstbestimmten Wohnformen leben zu können. Aufgrund ihres hohen bzw. spezifischen Hilfebedarfs ist es ihnen nicht immer möglich, individuelle Wohnangebote zu erproben und/oder die passende Unterstützung in ihrer Region zu finden, um eigene Zukunftsvorstellung zu entwickeln. Darüber hinaus benötigen Eltern von Kindern mit einer Behinderung oftmals Begleitung und Unterstützung beim Ablösungsprozess. Zudem ist es von besonderer Bedeutung das Vertrauen der Eltern in die neue Wohnform zu stärken. Mit dem Projekt „Selbstbestimmt Wohnen in NRW“ möchte der LVKM NRW Menschen mit komplexen Behinderungen und ihre Familien in der Lebensphase des Auszugs aus dem Elternhaus oder einer stationären Wohnform unterstützen und auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten.

Ziel des Projektes ist es, ein vielfältiges Unterstützungsangebot für Menschen mit Behinderung und ihre Familien auf Landesebene zu schaffen, um sie frühzeitig über Möglichkeiten und Modelle zum selbstständigen Wohnen zu informieren. Im Vordergrund dieses träger- und einrichtungsunabhängigen Angebots sollen dabei die Wohnbedürfnisse von Menschen mit komplexen Behinderungen und ihren Familien stehen. Insbesondere diese Zielgruppe hat behinderungsbedingt besondere Anforderungen an Wohnangebote und das Wohnumfeld, die bisher in NRW nur selten erfüllt werden und daher die Initiative der unmittelbar Betroffenen herausfordert.

Vor diesem Hintergrund soll an 10 Standorten in NRW modellhaft erarbeitet werden, welche Kompetenzen zur Realisierung für das selbständige Wohnen für Menschen mit Komplexem Unterstützungsbedarf sowie für ihre Familien in NRW vorliegen müssen. Das bezieht zum einen die Kompetenzen der zukünftigen BewohnerInnen sowie die Rolle, Aufgabe und Haltung der Angehörigen ein, aber auch die Sicherstellung von Betreuungsangeboten und die Anforderungen an den Sozialraum. Die Arbeit der Standorte wird dabei durch die Koordinierungsstelle des Projektes mit folgenden Angeboten unterstützt:

  • Entwicklung und Bereitstellung von Konzepten, Arbeitseinheiten und Materialien zur Durchführung von Wohnschulangeboten
  • Bereitstellung von Informationsangeboten für Eltern von behinderten Kindern
  • Beratung bei der Entwicklung und Realisierung von gemeinschaftlichen Wohnangeboten von Menschen mit Komplexen Behinderungen
  • Unterstützung bei der örtlichen und überörtlichen Vernetzung sowie bei der Netzwerkpflege
  • Organisation von regionalen und überregionalen Tagungen, Workshops oder Fortbildungen zum Themenkomplex Wohnen im Sozialraum
  • Information der Projektbeteiligten durch die Internetseiten des Landesverbandes, auf denen über aktuelle Themen und Entwicklungen der Projektstandorte berichtet wird
  • Finanzielle Unterstützung für den Projektstandort

Haben Sie weitere Fragen oder Interesse am Projekt „Selbstbestimmt Wohnen in NRW“ mitzuwirken? Dann wenden Sie sich an unsere Projektleitung:

Sarah HödtkeAM_Foerderungs_Logo_RGB
M.A. Soziale Arbeit
Tel.: 0211 612098
E-Mail: sarah.hoedtke[at]lvkm-nrw.de

 

Projektbeschreibung als PDF herunterladen